Monatsarchiv für März 2006

Psychokram über Künstler

Dienstag, den 28. März 2006

Mehr oder minder passendes Zitat zum Thema ”Künstler sind anders” mit einem Augenzwinkern und Fragezeichen rezitiert: “Wer unter solchen (Borderline, d. Verf.) Störungen leidet, sollte sogar anstreben, Künstler zu werden. Die Bühne hilft vielleicht mehr als unsere Therapiebemühungen … Der Faktor Zeit hilft (bei der Bewältigung, d. Verf.) übrigens: Überlebt man die Jahre zwischen 20 und [...]

Musiker sind anders?

Montag, den 27. März 2006

An dem freitäglichen Abend kam ich seit Langem erneut in den Genuss Sarah Brendel unverzögert, direkt und live zu erleben. Im Gespräch mit ihr, kamen mir einige Fragen und Gedanken, die ich mit dir teilen möchte. Eigentlich will und kann ich mich nur solidariseren mit Musikern und ihrer Art. Es fällt mir jedoch auf, wie mein [...]

Ein weiterer Blog – den die Welt nicht braucht?

Samstag, den 11. März 2006

Ich fange also nun auch an, meine Gedanken in die weltweite virtuelle Welt zu spucken und hoffe nicht, dass es ein weiterer toter Blog wird, aber auch keiner solcher Blogs die Dinge alá “heute habe ich einen postmodernen Furz gelassen” (wie es David auszudrücken wählte) thematisieren. Hingegen hoffe ich oft von mir hören zu lassen, [...]